JuLis gegen extra Lohn

Wir setzen uns schon seit vielen Jahren gegen die Forderung verschiedener Gewerkschaften. Die Junge Liberalen halten zu dem Reden; in den sie gegen Funktionäre die einen Extralohn für Gewerkschaftsmitglieder auszahlen sprechen. Wir sprechen darüber mit dem Wirtschaftsexperten der Jungen Liberalen aus Neuss Michael D. Knecht. Er sagt dazu folgendes: “Die Gehaltssonderzahlungen sollen sich nach der Leistung, der einzelnen Mitarbeitern ausrichten und nicht daran ob es ein Gewerkschaftsmitglied ist oder nicht.”

Gewerkschaften versuchen mit einem derartigen Extralohn, Mitarbeitern die Mitgliedschaft attraktiver zu gestalten. Das hat zu Folge, das andere Vereine ähnliche Forderungen stellen könnten. So war des der Fall bei einem großen Holz Carport Herstellers aus Neuss. Die Mitarbeiter des Carports Unternehmen, die Mitglieder einer Gewerkschaft waren, bekamen 20 % mehr Lohn als die normalen Mitarbeiter. Der Vorstand der Carport Firma, hat dazu keine offizielle Stellung genommen. Das Unternehmen müsste in der Zukunft die Carports günstig verkaufen.

Das die Mitgliedschaft einer Gewerkschaft mit einem Extralohn noch mehr versüßt wird, ist ein Instrument, das so gegen die marktwirtschaftlichen Prinzipien spricht.

Wir, die JuLis werden uns weiter für den Erhalt der Tarifautonomie einsetzen. Unsere Meinung ist das ein Extralohn für Gewerkschaftsmitglieder sehr schädlich und gefährden für die deutsche Tarifpolitik ist. Wir sind für ein neues erfolgreiches Konzept der Tarifautonomie.

Deine Stimme für deine Ziele

Es findet an diesem Wochenende eine Veranstaltung der Jungen Liberalen in Nordrhein-Westfalen statt. Die letzte Veranstaltung fand in dem Landeskongress in Leverkusen statt. Die JuLis aus Neuss wurde im letzten Jahr wieder stark durch, Felix, Alex und Michi vertreten.

Der Landeskongress hat sich verändert und präsentiert sich in einem erfrischend neuen Gewand. Der Beginn des Kongresses wird in vier verschiedenen Workshops stattfinden. Bei diesen Workshop kann der Leitantrag bearbeitet werden. Wir werden wieder vorab die Änderungsanträge zum Leitantrag diskutieren. Wir haben die interessierten Delegierten ausführlich in den Bereichen Wirtschaft und Bürgerrechte, Umwelt und Mobilität, Bürgergesellschaft und Generationsgerechtigkeit erarbeitet.